Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Förderfonds Städtepartnerschaften

kielsailingcity

  Jetzt Anträge stellen und Austausch voranbringen

Insgesamt 13 internationale Städtepartnerschaften unterhält die Landeshauptstadt Kiel. Das Netzwerk der Partnerstädte reicht vom dänischen Aarhus bis nach Moshi Rural in Tansania, vom estnischen Tallinn bis nach San Francisco.

Kielerinnen, Kieler und Vereine, die die Partnerschaften mit gemeinsamen Initiativen voranbringen wollen, können für Projekte im Jahr 2020 bereits jetzt einen Antrag auf Projektförderung stellen. Dazu wurde im Jahr 2019 der Förderfonds „Internationale Städtepartnerschaften Kiels durch Projekte und persönliche Austausche stärken" eingerichtet. Jährlich stehen 150.000 Euro zur Verfügung. Wichtig dabei ist: Die Projekte müssen neben dem inhaltlichen Bezug zu einer Partnerstadt auch einen Beitrag zur Erreichung der drei Oberziele „Kiel International" – Bekenntnis zu Europa; Globale

Verantwortung/Völkerverständigung/Nachhaltigkeit; Stärkung des Standortes Kiel – leisten.

Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar betont: „Persönliche Begegnungen zwischen Menschen und das Lernen voneinander – das sind wichtige Ziele in der internationalen Zusammenarbeit mit unseren 13 Partnerkommunen." Nur durch diese persönlichen Kontakte und Erfahrungen könnten Toleranz und Offenheit für verschiedene Kulturen und Gesellschaften gelebt und entwickelt werden. „Ich freue mich daher sehr, dass wir bereits im Jahr 2019 eine große Zahl von zivilgesellschaftlichen Projekten durch den Förderfonds unterstützen konnten. Auch 2020 wollen wir viele neue Kooperationen und Projekte mit unseren Partnerstädten fördern", so Tovar.

Die Anträge für den Förderzeitraum 2020 müssen bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Alle Informationen zum Förderfonds und das Antragsformular sind im Internet unter www.kiel.de/international abrufbar. Für Rückfragen steht der Sachbereich Internationale Beziehungen im Büro des Stadtpräsidenten unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Arne Ivers,

Telefon (0431) 901-2513;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram

Deutscher Nachbarschaftspreis 2019
Im Rathaus für das Volksbegehren zum Schutz des Wa...